Grenzen erfahren oder ausdehnen

Posted on

Zuerst möchte ich voranstellen dass ich auch ganz normale Shootings anbiete. Portraits, Modefotografie sowie Dessous- und Aktfotografie. Doch manchmal darf es auch etwas mehr sein. Ein mehr in Form von neuen Perspektiven von unbekannten- oder neuen Seiten. Viele Menschen werden solange in ein Raster gesteckt bis sie sich selber nur noch so wahrnehmen, so wahrnehmen wie andere sie gerne hätten oder sehen. Dann wird es schwer aus diesem Raster auszubrechen.

I´m not weak.

Fotografie kann helfen sich auch anders wahrzunehmen. Dazu muss es keine Grenzüberschreitungen in Form von Aktfotografie geben, oder sich in Latex zu hüllen. Oftmals reicht es schon andere Kleidung zu wählen als die gewohnte. Natürlich ist es schwer die gewohnten Pfade zu verlassen, aber das Leben an sich ist nicht immer leicht und bequem. Ein Fotoshootings mit dem richtigen Fotografen kann die Möglichkeit eröffnen sich selber von anderen Seiten zu sehen. Es ist niemals garantiert dass man diese Seiten auch annimmt aber es ist die Möglichkeit etwas in einem geschützten Raum zu probieren und für sich zu bewerten.

On my own

Natürlich wäre es äusserst vermessen von mir zu behaupten dass ich als Fotograf der grosse Therapeut bin. Was ich anbieten kann ist den Spiegel zu halten und auf den Weg zu diesem hinzuweisen. Ich kann ein wenig in die richtige Richtung schieben aber den Weg muss jede der Frauen die zu mir kommen selber gehen. In der Regel ist es auch nicht damit getan eine Session zu machen. Denn es ist extrem schwer seine angestammte Rolle zu verlassen oder unter Umständen sogar eine Maske abzulegen die man lange Zeit getragen hat ohne es wahrhaben zu wollen. All dies bei jemanden zu tun dem man zum ersten begegnet ist nahezu unmöglich. Deshalb rate ich zu mindestens zwei Sessions oder mehr. Dann kann man mit aller Ruhe gemeinsam neue Blicke auf sich erarbeiten und sichtbar machen.

Ab Januar werde ich diese Möglichkeiten jedem anbieten können. Es würde mich freuen wenn ihr euch meldet und nach den Konditionen erkundigt. Klar muss ich meinen Kühlschrank füllen aber es gibt immer einen Weg ein solches Erlebnis möglich zu machen.

Und wie bei jedem meiner Beiträge gibt es auch hier wieder etwas auf die Ohren. Diesmal Musik von einem Künstler der mich schon in meiner Jungend fasziniert hat. Und die schon einige Jahre her. Aber wie viele der Künstler aus dieser Zeit wurde er Einmeinen Augen immer besser. Und wenn dieser Künstler dann Musik spielt die noch wesentlich älter ist…… ach hört einfach rein.

Und damit mache ich hier Schluss und wünsche euch allzeit gutes Licht,

euer Pixelhunter aka Ulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere